Zielsetzung und Teilnehmer des SEO-Contest

Im Rahmen von Lehrveranstaltungen führen die Hochschulen Heilbronn (Profes. Kuhlins und Günther) und Mannheim (Prof. Gröschel) im Sommersemester 2018 einen gemeinsamen, hochschulübergreifenden SEO-Contest durch.

Ziel eines SEO-Contest ist es, zu einem frei festgelegten (Kunst)-Begriff (bspw. Hommingberger Gepardenforelle) möglichst weit vorne im Ranking von Suchmaschinen zu landen. Das Ganze hat einen wettbewerblichen Charakter. Die Teilnehmer des SEO-Contest versuchen, abhängig von den Aktionen der anderen Teilnehmer, ihre Web-Seiten für die Dauer des Contests zu optimieren und anzupassen.

Den Studenten sollen dabei grundlegende theoretische und praktische Kenntnisse in der Optimierung von Web-Seiten vermittelt werden. Dabei sind die Studierenden für den gesamten Lebenszyklus des Projekts verantwortlich. Dieser erstreckt sich von der Auswahl und Betrieb einer geeigneten Web-Plattform, über die Erstellung und ständige Nachoptimierung bis zur Definition und Erhebung von Nutzung- bzw. Optimierungsindikatoren. Wie in einem „echten“ Projekt ist von den beteiligten Studenten auch unbedingt darauf zu achten, dass die rechtlichen Vorgaben beim Veröffentlichen von Web-Seiten eingehalten werden.

Der zentrale Begriff, auf den im Rahmen des SEO-Contest optimiert werden soll, wird in den nächsten Tagen veröffentlicht. Die Veröffentlichung erfolgt für alle Beteiligten zum gleichen Zeitpunkt; dezentral auf den Blog-Seiten der organisierenden Hochschullehrer.

Teilnehmer und Organisation an der Hochschule Heilbronn / Studiengang Wirtschaftsinformatik

Die Durchführung des SEO-Contest an der Hochschule Heilbronn erfolgt u.a. im Rahmen des Studiengangs Wirtschaftsinformatik in der Vorlesung „Praktische Anwendung des Online-Marketing“ im 3. Semester. Die Rahmenbedingungen sind hierbei im Speziellen:

  • die Gruppengröße beträgt max. 3 Personen;
  • nach Bekanntgabe des Optimierungsbegriffs müssen sich die Studenten innerhalb einer Woche verbindlich für die Teilnahme am Wettbewerb anmelden;
  • die Studierenden stimmen den Teilnahmebedingungen zu;
  • die Bewertung erfolgt lehrveranstaltungsbegleitend als sog. „continuous assessment“ ;
  • begleitet wird der SEO-Contest durch Vorlesungsinhalte, die grundlegende Teilaspekte der Suchmaschinen-Optimierung vermitteln sowie durch Praxis-Vorträge der Sponsoren.

Teilnahmebedingungen

Zugelassen für die Erstellung und Optimierung der Web-Seiten sind grundsätzlich alle Tools und Werkzeuge. Einzige Bedingung ist, dass diese kostenfrei genutzt werden können und allgemein zugänglich sind. Alle „üblichen“ Methoden der SEO-Optimierung von Web-Seiten sind erlaubt. Versuche, mit „illegalen“ Methoden (sog. „Blackhat SEO“), das eigene Ranking zu verbessern, oder gar ein Rückgriff auf Dienstleister führt zum Ausschluss von der Teilnahme.

Die Teilnehmer verpflichten sich, in eigener Verantwortung darauf zu achten, dass sie die gesetzlichen Vorgaben bei Erstellung und Betrieb von Web-Seiten beachten und einhalten. Zu beachten sind hierbei unter anderem Telemediengesetz, Urheberrecht, Datenschutz, Persönlichkeits- und Markenrechte. Die Teilnehmer führen die Web-Seiten in eigener Verantwortung.

Voraussichtlicher zeitlicher Ablauf

Der zeitliche Ablauf der Veranstaltung gestaltet sich wie folgt (Stand 16.03.18):

Mitte März 2018 Vorlesungsbeginn und Einführung

Bekanntgabe der Rahmenbedingungen und vorbereitende Arbeiten
(Tools, Bewertung, Rahmenbedingungen, Teamzusammenstellung etc.)

Ende März 2018 Bekanntgabe des Kunstbegriffs

Freischaltung des initialen Blogbeitrags

Anfang April 2018 Deadline für verbindliche Anmeldung, Registrierung der Gruppen
Mitte April Erfassung der 1. Platzierung (ohne Wertung)
Mitte April Vortrag Praxis-Sponsor :  Geschäftsführer B2 Communications
Mitte Mai Erfassung der 2. Platzierung
Mitte Juni Erfassung der 3. Platzierung, Ende des Wettbewerbs
Ende Juni Bekanntgabe der Sieger

Sponsoren

Verschiedene Firmen unterstützen den Contest. Der Geschäftsführer von B2 Communications, Holger Hartmann, stellt in einem Praxisvortrag aktuelle Herausforderungen der Suchmaschinen-Optimierung vor.  Zur Bewertung und Nachverfolgung des Optimierungserfolgs stellt die Firma Sistrix zunächst ausschließlich den Hochschullehrern ein All-in-One SEO-Tool zur Verfügung, das in einer späteren Phase voraussichtlich auch die studentischen Teilnehmer nutzen können.

Großen Dank an dieser Stelle bereits an die Bereitschaft der Unternehmen B2 Communications und Sistrix, diesen SEO-Contest zu unterstützen!

SEO-Contest der Hochschulen Heilbronn und Mannheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DE
en_US de_DE